Abonnieren Sie hier unsere Newsletter:

UFO Aktuell KomTakt

Abschluss-Fachveranstaltung „MIGRANTINNEN gründen – Perspektive Selbständigkeit“

Sie sind impulsgebend für unsere Wirtschaft: Rund 23 Prozent der Gründenden in Deutschland haben eine Migrationsbiografie. Gerade migrantische Frauen verfügen über interkulturelle Kompetenzen, was sich in ihren vielfältigen Geschäftsideen widerspiegelt. Wie die Selbständigkeit Chancen der Integration, Teilhabe und Unabhängigkeit schafft, beleuchten wir bei unserer Fachveranstaltung. 


Zum Abschluss des vierjährigen Orientierungsprojekts „MIGRANTINNEN gründen – Perspektive Selbständigkeit“ stellen wir die Bedarfe und Learnings migrantischer Gründerinnen vor und diskutieren mit Expertinnen dazu. Außerdem präsentieren wir erstmalig unsere Broschüre mit ausgewählten Projektteilnehmerinnen und zeigen, wie facettenreich sie sind. 


Wir laden Sie herzlich ein zur 
 

 Abschluss-Fachveranstaltung „MIGRANTINNEN gründen – Perspektive Selbständigkeit“ 

am Donnerstag, 24.11.2022, von 10:00 bis 13:30 Uhr

im Stadthaus Frankfurt (Markt 1, 60388 Frankfurt am Main)

 

Das Event wendet sich an Gründer:innen, Unternehmer:innen und Multiplikator:innen aus Wirtschaft und Politik. 


Wir bitten um Anmeldung bis 17.11.22 über den untenstehenden blauen Anmeldebutton. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 

Anmeldung: Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.


Folgendes Programm erwartet Sie:

10:00 - 10:30 Uhr Willkommen & Netzwerken
 
10:30 - 10:35 Uhr Begrüßung durch Tagesmoderatorin Mechthild Harting, FAZ
 
10:35 – 10:50 Uhr Grußwort Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt und Dezernentin für Diversität,
Antidiskriminierung und gesellschaftlichen Zusammenhalt

 
10:50 – 11:20 Uhr Vorstellung der Projekt-Broschüre und Übergabe durch Dr. Nargess Eskandari-Grünberg an die Gründerinnen
 
11:20 – 11:50 Uhr Gründerinnen im Gespräch

•    Gabriela Dule, Ela Gabriela Design
•    Shabana Maliki, Life- und Businesscoach
•    Carmen Ruiz, Pflegedienst ELISEO
•    Meltem Albayrak, Boho Upcycling

 
11:50 – 12:00 Uhr Pause
 
12:00 - 12:45 Uhr Diskussionsrunde mit Expertinnen:

•    Gabriele Wenner, Leiterin Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main 
•    Tina Marquart, Projektleiterin jumpp – Frauenbetriebe e.V. 
•    Andrea Ulrich, Geschäftsführerin beramí berufliche Integration e.V. 
•    Lisa Haus, Geschäftsführerin Berufsbildung / Unternehmensservice, IHK für Rheinhessen 

 
12:45 - 13:30 Uhr Ausklang und Netzwerken
 


Wir freuen uns auf Sie!

Tina Marquart
Projektleiterin
tina.marquart[at]jumpp.de  
Tel. 069-71598550

Das Projekt "MIGRANTINNEN gründen - Perspektive Selbständigkeit" ist ein Sonderprojekt der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft. Es wird aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie des Frauenreferats der Stadt Frankfurt am Main gefördert.