Newsletter

KomTakt:
Newsletter von jumpp - Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit (erscheint 3–4 Mal im Jahr)

KomTakt bestellen
KomTakt abbestellen

UFO AKTUELL:
Newsletter aus dem UFO-Unter­neh­merin­nen­fo­rum RheinMain, dem Netzwerk von jumpp (erscheint alle 3 Wochen)  

UFO AKTUELL bestellen
UFO AKTUELL abbestellen

Titelseite 14. Hessischer Unternehmerinnentag

KomTakt Ausgabe 2 - 2015: Im Fokus "Wertschätzung ‚Mensch’"

„Wertschätzung stärkt Menschen und Unternehmen“ – das meint nicht nur Dr. Karin Uphoff der Initiative Heartleaders... Auch das hessische Wirtschaftsministerium widmet sich dem Thema „Wertschätzung Mensch, Wirtschaftsfaktor Vielfalt“ über das diesjährige Motto des 14. Hessischen Unternehmerinnentags am 14.10.2015. Dass Unternehmen in Sachen Social Responsibility sehr kreativ und engagiert sind, zeigt das Portrait von Dr. Marie Nauheimer, Mitgeschäftsführerin der Primus-Linie Personenschiffahrt GmbH. Das Frankfurter Traditionsunternehmen organisiert jedes Jahr eine kostenlose Tagesfahrt auf dem Main für bedürftige Familien. In dieser Newsletter-Ausgabe erfahren Sie ebenfalls mehr zu unserem politischen Spätsommer! Jumpp erhielt Besuch vom Bündnis 90 Die GRÜNEN und von der CDU.

Download Ausgabe 2 – 2015 (PDF)


KomTakt Ausgabe 1 - 2015: Im Fokus "Gründungen durch Migrantinnen"

Frauen mit Migrationshintergrund beleben die hiesige Gründerinnenlandschaft: Diese Frauen möchte das Bundesfamilienministerium fördern und hat jumpp mit dem Mentoring-Projekt „MIGRANTINNEN gründen“ beauftragt. Das sorgte bereits für reges Interesse in der lokalen Politik und in den Medien – dies lesen Sie in diesem Newsletter. Jumpp stand darüber hinaus mit weiteren Themen im „Rampenlicht“: Die FAZ und die Neue Presse berichteten mehrfach vom Verein, Oberbürgermeister Peter Feldmann besuchte uns und Frauendezernentin Sarah Sorge unterstützte unsere Girls' Day-Veranstaltung. Auβerdem erklärt Kerstin Hewel, warum Migrantinnen ein Potenzial darstellen. Und Jeri Weber erzählt, wie sie aus ihrem internationalen Background „culturalxing“ machte.

Download Ausgabe 1 – 2015 (PDF)

 

Seiten

Sie befinden sich hier: