Newsletter

KomTakt:
Newsletter von jumpp - Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit (erscheint 3–4 Mal im Jahr)

KomTakt bestellen
KomTakt abbestellen

UFO AKTUELL:
Newsletter aus dem UFO-Unter­neh­merin­nen­fo­rum RheinMain, dem Netzwerk von jumpp (erscheint alle 3 Wochen)  

UFO AKTUELL bestellen
UFO AKTUELL abbestellen


KomTakt Ausgabe 1 - 2015: Im Fokus "Gründungen durch Migrantinnen"

Frauen mit Migrationshintergrund beleben die hiesige Gründerinnenlandschaft: Diese Frauen möchte das Bundesfamilienministerium fördern und hat jumpp mit dem Mentoring-Projekt „MIGRANTINNEN gründen“ beauftragt. Das sorgte bereits für reges Interesse in der lokalen Politik und in den Medien – dies lesen Sie in diesem Newsletter. Jumpp stand darüber hinaus mit weiteren Themen im „Rampenlicht“: Die FAZ und die Neue Presse berichteten mehrfach vom Verein, Oberbürgermeister Peter Feldmann besuchte uns und Frauendezernentin Sarah Sorge unterstützte unsere Girls' Day-Veranstaltung. Auβerdem erklärt Kerstin Hewel, warum Migrantinnen ein Potenzial darstellen. Und Jeri Weber erzählt, wie sie aus ihrem internationalen Background „culturalxing“ machte.

Download Ausgabe 1 – 2015 (PDF)

 


KomTakt Ausgabe 3 - 2014: 30 Jahre jumpp Frauenbetriebe - Im Fokus "Mehr Wert schaffen durch Kreativität"

Die schöpferische Kraft belebt die Wirtschaft und das Geschäft! In dieser Ausgabe lesen Sie, wie die Werbeagentur „Die Brücke“ 60 Jahre in der Branche gemeistert hat. Oder wie Dagmar Rees von „SoluDare“ mit ihrer interessanten Gründung Teams unterstützt, die Informationsflut zu bewältigen und sich zu organisieren... Dass Frauen sich als Wirtschaftsfaktor betrachten, zeigt die sehr erfolgreiche Resonanz auf den 13. hessischen Unternehmerinnentag. Sie erfahren mehr über jumpp-Projekte und Veranstaltungen für Gründer/-innen und Unternehmer/-innen: Gründertage Hessen, Gründerwoche,  30 Jahre Frauenreferat, Workshops... Am Ende des Newsletters finden Sie einige Fotos unseres 30. Jubiläums, das wir im Kreis von Freunden und Förderern des Vereins im Juli feierten.

Download Ausgabe 3 - 2014 (PDF)

Seiten

Sie befinden sich hier: