Potenziale und Perspektiven

jumpp weckt Potenziale und schafft wirtschaftliche Perspektiven – und das seit mehr als 30 Jahren. Seit 1984 unterstützen wir Frauen bei ihrem Sprung in die Selbständigkeit und stärken die Wirtschaftskraft weiblich geführter Unternehmen.

 

Wir bereiten den Weg

Weibliches Unternehmertum war Anfang der 1980er Jahre noch kaum ein Thema; sich dafür stark zu machen, dementsprechend ungewöhnlich. Der Verein „Frauenbetriebe“, wie jumpp damals noch hieß, startete als Pionier auf diesem Terrain. Sein Ziel: der eigenen Qualität von Frauenunternehmen mehr Gewicht zu verleihen und Frauen bei der Entwicklung selbständiger Lebens- und Arbeitsmodelle zu bestärken.

Seit den Anfangsjahren hat sich Vieles verbessert. Wir sind jedoch lange nicht am Ziel. Noch ist der Vereinszweck nicht erreicht: die Benachteiligung von Frauen am Arbeitsmarkt zu überwinden und eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an der Wirtschaftskraft Deutschlands zu gewährleisten. So agieren wir weiterhin als Wegbereiter.

Auch wenn unser Ziel seit über 30 Jahren unverändert geblieben ist: Unsere Methoden und Leistungen richten wir kontinuierlich nach den sich wandelnden Bedingungen aus. Gerade heute, in der strukturell veränderten Existenzgründungsszene, erfordert die Vielfalt der Selbständigkeit spezifische und moderne Konzepte: Im Sinne der Gleichberechtigung berät jumpp seit 2010 auch Männer.

 

Wir schaffen Perspektiven

  • Wir beraten GründerInnen und UnternehmerInnen zu allen Fragen der Selbständigkeit
  • Wir begleiten Unternehmen in allen Phasen: Orientierung, Gründung, Sicherung, Wachstum, Übernahme
  • Wir qualifizieren Frauen und Männer und machen sie fit für den Arbeitsmarkt
  • Wir sorgen für bundesweiten Know-how-Transfer im Bereich Unternehmerinnentum
  • Wir sind Sprachrohr für die Belange von Gründerinnen und Unternehmerinnen

Als Impulsgeber und Trendsetter prägen und gestalten wir die Gründungslandschaft. Dabei orientieren wir uns sehr eng am Markt und dessen Bedarf. Dass wir damit richtigliegen, zeigen die Zahlen: Mehr als 70 Prozent der von uns in die Selbständigkeit Begleiteten sind nach drei Jahren mit ihrer Unternehmung noch immer am Markt.

 

Wir gestalten Arbeitsmarktpolitik

Eingebettet in ein breites Netzwerk von Akteuren aus Wirtschaft und Politik machen wir uns für ein gründerinnenfreundliches Klima stark. Von Anfang an arbeiten wir eng mit dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt und der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH zusammen. Seit 2013 stärken wir Gründerinnen und Unternehmerinnen zudem gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung mit der Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft. Wir richten den Hessischen Unternehmerinnentag und Regionalevents in Hessen aus.

Als Sprachrohr für Gründerinnen und Unternehmerinnen und ihre Belange gestalten wir Arbeitsmarktpolitik mit. Und das schon längst nicht mehr nur regional, sondern auch hessen- und bundesweit.

 

Wir sorgen für bundesweiten Know-how-Transfer

Seit 2004 sind wir, aufgrund unserer langjährigen Expertise, regional verantwortlicher Partner für Hessen der bundesweiten Gründerinnenagentur (bga).

Wir führen bundesweite Pilotprojekte durch, in denen wir neue Unterstützungsangebote für Frauen konzipieren und umsetzen. Die Projekte werden wissenschaftlich begleitet und evaluiert, die Ergebnisse anschließend publiziert. So profitieren bundesweite Anlaufstellen von unseren Erkenntnissen und können ihre Leistungen spezifizieren oder ausweiten.